Chiara Geppert (22) 
Lektorat
Ich bin bei Mobilé, weil ich meiner Mitbewohnerin so lange auf die Nerven gegangen bin, bis sie mich zu einem Treffen mitgenommen hat. Seitdem bin ich im Lektorats-Team und schreibe mit Hanna zusammen die Texte für unsere Website. Ich studiere Germanistik und English Literature and Culture und weil ich auch dann noch nicht genug von Wörtern habe schreibe ich auch in meiner Freizeit, um irgendwann die Person zu sein von der ich beeindruckt bin, wenn ich von ihr in den Medien höre. Ich glaube, dass der Moment, in dem wir aufhören Kunst als wichtig zu betrachten, der Moment ist, in dem wir vor die Hunde gehen.
Hanna Gottschalk (25) 
Lektorat
Ich bin Hanna und seit der ersten Ausstellung bin ich bei Mobilé dabei. Die künstlerische Freiheit und das gemeinsame Schaffen schätze ich an diesem Kollektiv, weshalb ich organisatorische Aufgaben und das Lektorat der Blattform immer gerne übernehme. Ich schreibe, male und fotografiere und manchmal lasse ich davon auch etwas in die Blattform einfließen. Derzeit beende ich mein Kulturanthropologie-Studium und möchte mich mehr mit der Kuration von Ausstellungen beschäftigen.
Kathrin Jobst (23) 
Editorial Design, Layout​​​​​​​
Mobilé bin auch ich, Kathrin, seit 2017 bin ich in Mainz und studiere Kommunikationsdesign. Ich bin über die Flyergestaltung unserer ersten Ausstellung 2018 zu Mobilé gekommen und seither mache ich auch die Gestaltung der Blattform und zeige dort meine Fotografien. Mobilé ist für mich ein Ort, der Raum für Austausch und kreative Entfaltung bietet und ich mag die Arbeit im Mobilé-Kollektiv nicht mehr missen. Mir gefällt, dass wir alle sehr verschieden sind und es für jede:n einen Platz gibt. Seit kurzem probiere ich mich an kleineren Texten und Gedichten, die ich gerne im Rahmen des Kollektivs veröffentlichen würde.
Hannes Franzke (25) 
Redaktion
Ich bin Hannes und ich schreibe – für mich, für die Uni, für die Miete. Derzeit studiere ich Politikwissenschaft in Hamburg und durch die erste Ausstellung bin ich bei Mobilé gelandet. Für mich ist Mobilé Rückhalt, intellektueller und kultureller Austausch, gegenseitiges Kreieren und gemeinsames Schaffen. Gemeinsam Kunst zu erschaffen, macht es um ein Vielfaches leichter, sich selbst zu erlauben an die eigene Kunst zu glauben. Gedichte veröffentliche ich seither in unserem Magazin, der Blattform, und auf Instagram unter hannes.franzke. Ein Romanprojekt steht kurz vor der Vollendung – wer weiß, was daraus wird.
Lena Frings (27) 
Redaktion
Dass aus unseren Ideen während meines Philosophie-Studiums eine reale Zeitschrift geworden ist, die man in den Händen halten und durchblättern kann, lässt mich immer noch Staunen. Da liest sich – zwischen den Zeilen –, dass Träume gar nicht so verrückt sind wie sie gelegentlich scheinen und man gemeinsam mehr schafft als alleine. Ganz wie bei einem Moblié fügen sich Ideen und Leidenschaften Einzelner zu einem ganz neuen Zusammenspiel zusammen. Mein persönlicher Beitrag ist das Schreiben. Derzeit arbeite ich als freie Autorin für das philosophische Magazin Hohe Luft und den Sensor und bilde mit Hannes Franzke und Sophie Stein die Redaktion der Blattform.
Teresa Fahrenbach
Lekorat
Nach einem Gastbeitrag in der zweiten Blattform wurde ich ein Teil von Mobilé. Balance und immer wieder neue Perspektiven prägten meine bisherigen Berufs- und Lebensstationen. Als studierte Kulturwissenschaftlerin war ich sowohl als Theaterpädagogin und in einem Verlagslektorat wirkend als auch als Arztsekretärin. Derzeit studiere ich Deutsch und Philosophie und arbeite als Lehrerin. Daneben schrieb und schreibe ich: Essays, Kurzgeschichten und seit kurzem auch das eine oder andere Gedicht.
Sara Capó Bucher (24) 
Orga
Ich studiere in Mainz Komparatistik und Publizistik. Durch einen glücklichen Zufall traf ich eines Tages auf eine Gruppe kreativ schaffender Menschen hier bei Mobilé und entschied, ein Teil dieses Projektes zu werden. In beiden Ausstellungen und allen drei Blattformen habe ich mitgewirkt und Kunst von mir geteilt. Ich liebe Sprachen und mein Traum ist es, Literaturübersetzerin zu werden.
*Dein Name* (??)
Und wie bist du zu Mobilé gekommen? 
Unser Kollektiv lebt davon, dass es immer wieder neue Interessierte und Kunstbegeisterte gibt, die Lust haben, Teil eines Projekts zu sein.
Schau regelmäßig bei uns rein und entdecke deine Kunst in der nächsten Blattform.
Back to Top